Pflegeexperte/in Kompression WMAK

In der aktuellen Ausgabe des Expertenstandard Pflege von Menschen mit chronischen Wunden empfiehlt die DNQP Expertengruppe, Kompressionsbandagen nur durch geschultes und in der Kompressionstherapie erfahrenes Fachpersonal anlegen zu lassen.

Laut DNQP besteht sonst die Gefahr einer ineffektiven und gegebenenfalls sogar schädigenden Bandagentechnik. Genau an diesem Punkt setzt die Weiterbildung zum Pflegeexperte/in Kompression an. Mit gezielt auf diese Thematik zugeschnittenen Inhalten wird das notwendige Fachwissen in Theorie und Praxis vermittelt.

 

 

Inhalte:    

 

  • Anatomie /Physiologie des venösen Systems
  • Muskelpumpe,
    venöser Rückfluss
  • Indikationen /Kontraindikationen
  • Bindenmaterial/
    Mehrlagenkompression
  • Arbeitsdruck / Ruhedruck
  • Effekte der Unterpolsterung
  • Kompressionsklassen
  • Kompressionsstrumpfversorgung
  • Anlagearten
  • Intermittierende Apparative Kompression
  • Hautpflege unter Kompressionstherapie
  • Pflege von Kompressionsstrümpfen /Binden
  • Gefäßerkrankungen
  • KADI / ABPI
  • pAVK und CVI 

Leistungen:

  • 16 Stunden Theorieunterricht
  • Top Dozenten
  • Schulungsunterlagen
    (zum Download)
  • keine Prüfungsgebühr
  • Zertifikat
  • Praxisnahes Lernen

Zielgruppe:

  • Pflegefachkräfte
  • med. Fachangestellte
  • Wundexperten
  • Ärzte/Mediziner

Abschluss:

Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhalten Sie ein WMAK Zertifikat als „Pflegeexperte/in Kompression“
sowie 16 Rezert-Punkte ICW e.V.


2016

Die Ausschreibung für den Lehrgang mit Zertifikat zum

Pflegeexperte/in Kompression 2016

inklusive Anmeldeformular können Sie sich hier als PDF herunterladen:

PE Kompression 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 462.2 KB

Sie können sich aber auch gerne hier online anmelden oder per Email an anmeldung@wundmitte.de.